Verzweifelt?

Schuldgefühle?

Du siehst keinen Ausweg?

Es gibt einen Ausweg! Dieser Weg ist eine Person namens Jesus Christus.

Die schlechte Nachricht

Schuldgefühle haben wir in der Regel, weil wir schuldig sind.

Wir können selber niemals zu Gott kommen, denn Er ist heilig und wir sind es nicht. Wir wollen das eigentlich auch gar nicht, wenn wir ganz ehrlich sind. Es gibt nichts, wirklich gar nichts, dass wir von uns aus tun könnten, um in den Himmel zu kommen. Wir sind verloren, Punkt, aus, finito…

Die gute Nachricht

Gott selber kam zu uns, weil Er uns liebt!

Vor ca. 2000 Jahren hat Er sich über uns erbarmt und seinen Sohn Jesus Christus auf die Welt geschickt. Nur der ewige Gott selber kann die ewige Strafe für unsere Sünden auf sich nehmen und uns seine Vergebung schenken. Jesus Christus ist Gott und er starb für uns am Kreuz! Wenn wir das im Glauben an IHN annehmen, sind wir bereits errettet!

Wo auch immer du herkommst, was auch immer deine Geschichte ist, deine Probleme, was auch immer du Schlechtes getan hast. Seien es Drogenprobleme, Pornographie, Mord, Lüge usw.: Jesus Christus kann dir alles vergeben, und zwar in einem Augenblick! Den ganzen Dreck und alle Schuld kannst du loswerden bei IHM, wenn du es willst.

Was muss ich tun?

Eigentlich ganz simpel: Du musst nur deinen falschen Stolz ablegen, an Jesus Christus glauben und Ihn mit aufrichtigem Herzen um Vergebung bitten.

Das klingt leider einfacher als es ist, denn wir Menschen haben ein stolzes und hartes Herz. Dieses Herz muss in vielen Fällen erstmal zerbrochen werden, damit es demütig wird. Das ist bei mir so gewesen und bei vielen (aber nicht bei allen) anderen Christen auch.

Ich hoffe und bete, dass es bei dir nicht erst soweit kommen muss, dass du vollkommen verzweifelt bist, bevor du diese Entscheidung für Jesus treffen kannst.

Wie schwer oder einfach es auch immer für dich sein mag, Jesus selber hat uns versprochen, dass er uns nicht ablehnen wird:

„Wer zu mir kommt, den werde ich nicht hinausstoßen.“

Johannes 6,37

Klingt toll, wie lerne ich Jesus kennen?

Auch das ist ganz einfach: Frage ihn aufrichtig in einem Gebet, dass du ihn kennen lernen möchtest, dann schnapp‘ dir eine Bibel und fange an zu lesen!

In den Evangelien (die vier Bücher am Anfang des Neuen Testaments) lernst du Jesus ganz persönlich kennen. Falls du keine Bibel hast, kannst du das auch Online tun: https://www.bibleserver.com/ . Falls du ein Smartphone hast, empfehle ich dir die Bibel-app von https://www.youversion.com/ . Dennoch hat ein „echtes“ Buch einfach mehr Charme 🙂

Was passiert, wenn ich Jesus Christus meine Schuld bekannt und ihn um Vergebung gebeten habe?

Lass dich überraschen! So verschieden, wie Gott die Menschen gemacht hat, so verschieden sind ihre Glaubenswege mit IHM. Es kann durchaus sein, dass du vorerst gar nichts „spürst“ oder merkst. Bleibe trotzdem auf jeden Fall dabei, die Bibel zu lesen. Wenn Gott es dir schenkt, bekommst du immer mehr Spass und Motivation dabei.

In der Kürze kann ich gar nicht erzählen, was für ein Segen es ist, wenn Gott einem vergibt und die Augen öffnet!

Wie weiter?

So oder so wird der HERR dich persönlich anleiten und weiterführen.

Wenn du Christ geworden bist, solltest du nicht alleine bleiben. Dein Glaube bleibt sonst schwach und angreifbar. Suche dir eine Bibel-gläubige Gemeinde, die dich in Liebe so annimmt, wie du bist. Sei dabei allerdings vorsichtig und vergewissere dich, dass der Pfarrer / Pastor wirklich auch an den Herrn Jesus glaubt.